Freitag, 26. Februar 2010

Liebe ist...

...ein Kind im Bauch,
und eins im Rücken !

Heute nacht um 3 im Miezenrevier.
Mutti kommt vom arbeiten nach Hause,
und schleicht möglichst langsam und schnell durch Untergeschoss.
Man will ja das Kind nicht wecken.
Kurz Zähne geputzt und gewaschen,
das gröbste Chaos von Kind und Mann beseitigt das abends veranstaltet wurde *augenroll*,
und einen Stock höher ins Schlafzimmer gehuscht.
Kaum oben das Licht angeknippst sitzt schon der Miezenpapa im Bett und zeigt stumm neben sich.
Dort liegt der Krümel
(entzückend mit dem Hintern steil nach oben).
Anscheinend wieder friedlich um 20 Uhr im eigenen Bett eingeschlafen,
dann aber später wegen bösem Schnullerverlust aufgewacht,
und doch gemeinsames kuscheln mit Papa dem allein schlafen vorgezogen
(irgendwie ja auch verständlich *g*).
Also nur noch möglichst schnell und leise ausgezogen,
und das Licht ausgeknippst.
Auf dem dunklen Weg ins Bett noch fast eine Katze niedergewalzt und beinahe den Zeh gebrochen,
aber was tut man nicht alles.
Im Bett liegen stell ich fest das man mir mal wieder nicht viel Platz gönnt.
Tja offensichtlich selber Schuld wenn man als letzter kommt,
mein Mann hat seine Betthälfte fast für sich
(da schnurrt nur am Rand zum Nachtisch ganz platzsparend leise die Plüschdiva).
Lieblingsmiezchen scheint auch nicht wirklich gewillt platzsparend etwas mehr zum Papa zu rutschen,
zärliche Versuche meinerseits werden mit grunzen und dagegenhalten kommentiert.
Macht nix,
ich brauch nicht viel Platz.
Der etwas ausladende Bauch ist ja zum Glück festgewachsen und kann nicht von der Bettkante rutschen.
So lieg ich also da auf geschätzten 10cm von meinem Bett,
und habe vorne eine zaghaft strampelnde Maunzi,
und hinten das Miezchen das inzwischen zufieden grunzend ihre Knie in meinen Rücken streckt und mir versonnen den Nacken "krault".
Kann es eigentlich was schöneres geben?

Kommentare:

  1. Ui, da hattest Du aber eine kurze Nacht - und obwohl den Liebsten so nahe auch nicht sonderlich bequem. Ich hoffe, wir sehen uns nachher dennoch.

    AntwortenLöschen
  2. Ich geh davon aus.
    Miezchen macht schon Mittagsschlaf,
    und ich werd mich dann auch gleich mal hübsch machen,
    das wir halbwegs pünktlich loskommen.

    AntwortenLöschen
  3. ach wie schön *lol*
    und warte ab, bald ist die bauchmieze auch noch mit m start....dann darfst du auf dem boden dein quartier aufschlagen *hihi*

    AntwortenLöschen
  4. Aber wirklich,
    ich hab schon zu Männeke gesagt,
    wir brauchen ein größeres Bett.
    Bisher war Miezchen ja kein Elternbettschläferkind.

    AntwortenLöschen
  5. 1.80m,
    also eigentlich groß genug.
    Aber wenn ich überleg mit zwei Kindern,
    und drei Katzen *puh*.
    Ich glaub da siehts für mich eng aus.

    AntwortenLöschen
  6. divi - das klingt dennoch so toll *schwärm*
    was wohl aber sicher auch daran liegt das du einfach so wunderbar schreiben kannst - deswegen lese ich ja sooo brav hier mit ;)

    AntwortenLöschen