Dienstag, 16. März 2010

Wo finde ich...

...ein schönes Hochbett mit Rutsche.
Weißes Holz sollte es sein.
Haben uns jetzt nämlich doch entschieden das Miezchen als nächstes ein Hochbett bekommen soll.
In Anbetracht des Kinderzimmers
(und ein Umzug wird immer unwahrscheinlicher da wir einfach schon die beste Wohnung haben bis auf das eine Zimmer zu wenig *augenroll*)
ist das die beste Möglichkeit da es am meisten Platz spart,
und Mini so unter dem Bett trotz allem gemütlich ihre kleine "Wohnung" mit ihrer Küche und ihrer Puppenecke eingerichtet bekommen kann.
Für die wäre sonst kein Platz mehr im Zimmer wenn da erst mal zwei Bettchen auf dem Boden stehen.
Und da Miezchen leidenschaftliche Rutscherin ist wäre das natürlich das absolute Highlight.
Unsere Bedenken das es zu früh für ein Hochbett sein könnte sind uns auch von unseren Nachbarn genommen worden.
Ihr Sohn schläft seit dem 20. Lebensmonat im Hochbett,
und es klappt ohne jemals Probleme gegeben zu haben.
Miezi hingegen wird ja wenn Maunzi auf die Welt kommt schon 24 Monate sein,
und zudem "muss" sie ja nicht mal direkt in diesem Bett schlafen.
Lieblingskind 2 ist ja sowieso erst mal bei uns im Schlafzimmer einquartiert,
und Miezchens altes Bett bleibt also weiter im Kinderzimmer stehen.

Kommentare:

  1. Ich bin durchs Babyforum hier gelandet und fühl mich auf Anhieb wohl :-) Unser Kleiner (2,5J.) hat auch ein Hochbett, schläft aber unten. Ich glaube auch nicht, dass es Probleme gibt. Das Bett wird sie sicher lieben, vor allem die Rutsche :-) Die fehlt bei uns leider. Bei Ikea gibt es die bestimmt auch, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Huhu sinja *winke*,
    das freut mich ja.

    Also habt ihr ein Stockbett mit zwei Schlafetagen?
    Oder ein Hochbett aber er schläft noch im anderen Bettchen drunter?

    Ich bin mir sicher das sie die Rutsche lieben wird,
    ich weiß nur noch nicht ob sie dann auch noch brav ans schlafen denkt wenn sie auch rutschen könnte *g*.

    Keine Ahnnung,
    bei Ikea hab ich noch gar nix gefunden,
    aber auch noch nicht genauer geschaut.
    Von denen kenn ich nur das metallene Hochbett.

    AntwortenLöschen
  3. Ja wir haben ein Stockbett mit zwei Schlafetagen und er schläft unten. Ich hab gestern mal kurz bei Ikea reingeschaut aber im Netz waren keine mit Rutsche. Da fällt es wirklich schwer, ans schlafen zu denken ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hatte als Kind mit 3 Jahren, zur Geburt meiner Schwester, ein Hochbett bekommen. Bin da aber öfter mal von oben runter gefallen *räusper*
    Hoffe euer Miezchen stellt sich da besser an :o
    Eine gute Idee ist es auf jeden Fall, wenn man an den Platz denkt.

    Bussi!

    AntwortenLöschen
  5. Ja die Platzersparnis ist auf jeden Fall genial,
    und ich bin schon ganz begeistert am planen was wo hinkommt und wie ich was machen kann ...*flöt*.

    Also wir werden sicherheitshalber am Anfang wenn sie denn mal dann wirklich drin schläft unten noch mit Matratzen polstern.
    Sicher ist sicher,
    wenn schon fallen dann weich.
    Ansonsten denk ich müsst es eigentlich sogar besser hinhauen wie mit einem "normalen" Bett,
    da das Hochbett ja vorne auch noch ne Umrandung hat,
    also über die müsste sie ja erst mal drüber fallen.
    Und ich setzt halt meine große Hoffnung in die Rutsche,
    denn ich denk das ist das erste was Jo klar ist,
    das es da nach unten geht.
    Wenn sie jetzt selber runterklettern müsste wärs mir glaub auch noch zu heikel.

    AntwortenLöschen