Montag, 22. Februar 2010

Gott schenk mir Gelassenheit

Da schaut man mal fünf Minuten nicht hin weil man mit dem ausräumen der Spülmaschine beschäftigt ist,
und wundert sich warum das Lieblingskind eigentlich gar nicht helfen will *grübel*.
Und der kleine Satansbraten bringt es fertig derweil im Wohnzimmer den Flatscreen mit Bunstiften zu verschönern *uahhhhhh*.
Ok,
ich gebe zu so ein schwarzer Fernseh ist schon recht öde,
aber ein purpurroter Papa heute abend ist auch nicht besser.
Nun war ich erst mal damit beschäftigt die Farbe mit nem weichem Tuch vorsichtig vom Bildschirm zu entfernen,
Miezchen schaute schuldbewusst,
und die Stifte wurden erst mal in Kinderzimmer "verbannt".

Kommentare:

  1. Au weh... Sind alle Spuren beseitigt und die kleine Täterin reuig?

    AntwortenLöschen
  2. Das reuig wage ich noch zu bezweifeln,
    aber zumindest hab ich die Spuren beseitigt bekommen ohne bleibende Schäden.

    AntwortenLöschen
  3. Das erinnert mich an den Sohn (2 1/2) einer Freundin, der neulich in die Küche gerannt kam und sagte "Mama, ich bin Malermeister". 'Ist ja schön', dachte sich die nichts-ahnende Mama und kochte weiter - während ihr Sohn, der Malermeister, die knallrote Wohnzimmerwand mit schwarzen Strichen aufpeppte.... :D Gut, dass Du alle Spuren beseitigen konntest! (Besagte Freundin musste nun ein Regal kaufen, um es vor die Malereien ihres Sohnes zu stellen....)

    AntwortenLöschen
  4. *heul*.
    Na wer weiß wo Jo ihre Malkünste mit 2 1/2 verewigt *heul*.
    Dabei war es doch bis jetzt der Katzenjob die Wände zu ramponieren.

    AntwortenLöschen